• YouTube Social  Icon
  • Facebook Social Icon

© 2016 by SriSai Satsang GmbH

ist eine ganzheitliche, energetische Heilmethode entwickelt von Grandmaster Choa Kok Sui. Sie ist leicht erlernbar und durch ihre klare und systematische Technik leicht verständlich.

PRANA-HEILUNG

Prana ist die unerschöpfliche Lebenskraft – aus der Luft, dem Boden und der Sonne. Über wieviel Energie wir verfügen entscheidet darüber, ob wir gesund oder krank sind, fröhlich oder traurig, leistungsstark oder lustlos. Lernen Sie mit uns die Geheimnisse der Lebensenergie kennen, wo sie herkommt, und wie Sie die Energie in Ihrem Körper gezielt vermehren, lenken und für vielfältige Zwecke nutzen können. 

Mehr Lesen >>

Jeder kann Prana-Heilung selbst lernen und bei sich und anderen anwenden. Das Kursangebot von Prana Germany führt Sie Schritt für Schritt an die Heilmethode heran. Dank vieler praktischer Übungen und übersichtlichen Lehrbüchern können Sie ab dem ersten Seminar bereits Prana-Heilung anwenden und eigene Erfolge erleben.

Mehr zu Kursen erfahren >>

Die Prana-Heilung zeichnet sich dadurch aus, dass es eine systematische Technik ist, die Schritt für Schritt erlernbar ist. In den Werken von Grandmaster Choa Kok Sui können Sie mehr über die Ursprünge von Energie (Prana) erfahren, die Techniken nachvollziehen und sich über Hintergründe und Wirkungsweise informieren. Die Bücher sind einfach verständlich und führen den Leser methodisch an die Prana-Heilung heran. 

Bücher zu Prana-Heilung >>

Was ist Prana-Heilung?

 

Prana ist Lebensenergie

Die Prana-Heilung ist eine ganzheitliche, energetische Heilmethode entwickelt von Grandmaster Choa Kok Sui. Sie ist leicht erlernbar und durch ihre klare und systematische Technik leicht verständlich. Die Grunderkenntnis der Prana-Heilung ist, dass die Lebensenergie, Prana, viele verschiedene Qualitäten haben kann. Die Erhöhung der Lebensenergie wirkt positiv auf das eigene Energiefeld, die Aura.

Bei der Prana-Heilung lernen wir die verschmutzte Energie zu beseitigen und das Energiefeld mit frischem Prana anzureichern. Dadurch wird Harmonie und Gesundheit, sowie die Regeneration der körperlichen und geistigen Kräfte gefördert. Wir lernen den Energiekörper zu ertasten: seine Beschaffenheit, seine verschiedenen Schichten und Energiezentren (Chakras), seine Schaltzentralen, die die Lebensenergie aufnehmen und im Körper verteilen. Ebenso lernen wir Ungleichgewichte zu finden. Dies alles geschieht ohne Berührung des physischen Körpers und bedarf keiner besonderen Fähigkeiten. Selbst Anfänger können nach kurzer Zeit erstaunliche Ergebnisse erzielen.

Ganzheitlicher Ansatz ergänzt Schulmedizin

In unserer heutigen Zeit haben immer mehr Menschen ein erweitertes Verständnis von Gesundheit. Während man früher sich nur auf den physischen Aspekt beschränkte, beinhaltet Gesundheit heute für viele Menschen auch emotionale, mentale und spirituelle Aspekte.

Die Pranaheilung nach Grandmaster Choa Kok Sui hat sich durch seinen ganzheitlichen Ansatz und seine so einfache, wie wirkungsvolle Anwendungsweise in den fast 30 Jahren seit der Veröffentlichung des erstes Buches „The ancient Science and Art of Pranic Healing“ (1987) in das Bewusstsein vieler Tausender Menschen in der ganzen Welt katapultiert. Die Hauptzielsetzung besteht darin, das Leiden der Menschen zu lindern, indem die allopathische Medizin mit der Pranaheilung ergänzt wird.

Basis für Arhatic Yoga

Ebenso bietet der spirituelle Ansatz der Prana-Heilung universell gültige Antworten, die bestens geeignet sind, das spirituelle Vakuum unserer heutigen Zeit zu füllen. Hierzu gehören Techniken der Persönlichkeitsentfaltung und Meditation, die bei regelmäßiger Praxis viel zur Stressreduktion und Entwicklung von innerem und äußerem Frieden und Wohlbefinden beitragen können.

Wissen über den Energiekörper

Grundlage des Pranic Healing (Prana-Heilung) ist die Ganzheitsstruktur des menschlichen Körpers. Hellsichtige haben mit ihren besonderen psychischen Fähigkeiten beobachtet, dass der Mensch von einem leuchtenden Energiekörper umgeben und durchdrungen ist, dem sogenannten bioplasmatischen Körper. Der bioplasmatische Körper durchdringt als unsichtbarer, leuchtender Körper unseren sichtbaren physischen Körper und reicht zehn bis zwölf Zentimeter darüber hinaus. Dieses unsichtbare, leuchtende Energiefeld, das den Konturen des physischen Körpers folgt, wird Aura genannt.

 

Beim Pranic Healing lernen wir, diesen Energiekörper zu ertasten. Wir lernen etwas über seine Beschaffenheit, seine verschiedenen Schichten und die Energiezentren (Chakras), die Schaltzentralen, die die Lebensenergie aufnehmen und im Körper verteilen. Wir lernen Ungleichgewichte, sog. Pranastauungen oder Pranalöcher zu orten.

 

Eine Grunderkenntnis des Pranic Healing ist es, dass die Energie, das Prana, sehr verschiedene Qualitäten haben kann. Es kann unverfälscht und rein sein, wie bei einem Urlaub am Meer, es kann aber auch durch vielerlei Einflüsse verschmutzen. Zu diesen zählen z.B. negative Gedanken und Gefühle, Anspannung, Überanstrengung, falsche Ernährung u.v.m. Die menschliche Aura ist wie ein Schwamm, der Energie auf saugt und wieder abgibt. Legen wir einen Schwamm in schmutziges Wasser, dann ist der Schwamm irgendwann mit diesem angefüllt.

 

Beim Pranic Healing lernen wir, diese verschmutzte Energie zu beseitigen. Wir lernen, frisches, unverbrauchtes Prana aufzunehmen, anzureichern und zu lenken. Dadurch können sich körperliche und geistige Kräfte regenerieren, Harmonie und Gesundheit werden gefördert.

 

Dies alles geschieht ohne Berührung des physischen Körpers und ohne besondere Fähigkeiten. Selbst Anfänger können nach kurzer Zeit erstaunliche Ergebnisse erzielen.

 

« Pranic Healing ist leicht zu lernen! »

Pranic Healing ist eine klare und systematische Technik, die für jeden erlernbar ist. Die einzelnen Schritte lassen sich stets klar nachvollziehen und wiederholen. Erforderlich ist lediglich Offenheit für neue Erfahrungen und Erkenntnisse, ein durchschnittliches Konzentrationsvermögen und ein gewisses Maß an Ausdauer.

Prana-Heilung in Deutschland

 

Prana Germany e.V. ist ein Verein zur Förderung und Pflege der Prana-Heilung nach Grandmaster Choa Kok Sui und des Arhatic Yoga nach Grandmaster Choa Kok Sui in Deutschland.

 

Mehr Infos unter www.prana-heilung.de

Prana-Heilung in Kursen erlernen und selbst anwenden

 

Grundkurs Prana-Heilung

Was sind die Grundlagen und Grundprinzipien der Prana Heilung? Hier lernen Sie das ganze Spektrum kennen: Techniken zur Reinigung des Energiekörpers und zum Übertragen von Prana, die Chakras und ihre Aufgaben, Prana-Atmung zur Verstärkung der eigenen Energie, Aura sehen und spüren, Selbst- und Fernanwendung, Meditation über zwei Herzen. Bereits mit diesem Kurs sind Sie in der Lage sich selbst und anderen vielseitig zu helfen!

Voraussetzung: keine 
Dauer: 2 Tage
Teilnahmegebühr: € 390,– | Wiederholer: € 150,–

Zu aktuellen Terminen >>

Fortgeschrittene Prana-Heilung

Alles über das Arbeiten mit farbigem Prana, welches viel stärker und schneller wirkt als das „normale“, weiße Prana. In diesem Seminar vertiefen Sie Ihr Wissen zu diesen Themen: die Farbpranas und ihre Eigenschaften, das Geheimnis der richtigen Farbe in der richtigen Menge und Qualität, Techniken zur Übertragung von Farbprana mit Hilfe der Chakras, fortgeschrittene Techniken zum Reinigen und Energetisieren. Praktische Beispiele und Anwendungsmöglichkeiten wie Blutreinigungstechnik, Reinigung der inneren Organe, Heiltechnik der Meister, Super-Heilungs-Technik, Stärkung des Immunsystems, Heilen mit göttlicher Energie u.v.m.

Voraussetzung: Prana 1
Dauer: 2 Tage

Teilnahmegebühr: € 430,– | Wiederholer: € 150,–

Zu aktuellen Terminen >>

Psycho-Prana

Die besonderen Anwendungsmöglichkeiten und -Techniken des Pranaheilens für den Bereich der Emotionen und Gedanken. Ein Durchbruch und eine Bereicherung für alle, die sich für die Möglichkeiten der Prana-Anwendung bei geistig-seelischen Problemen interessieren. Die Themaen sind: psychologische Aspekte der Chakras, traumatische psychische Energien und Gedankeneinheiten, negative ätherische Elementale oder ätherische Parasiten, das Chakra und sein Schutzgewebe, Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten sowie Aura- und Chakra-Schutz.

Voraussetzung: Prana 2

Dauer: 2 Tage

Teilnahmegebühr: € 430,– | Wiederholer: € 150,–

Zu aktuellen Terminen >>

 
 
 

Prana-Heilung mit Kristallen

Eine Bereicherung für alle jene, die mit Kristallen arbeiten oder gerne arbeiten möchten. Techniken zur Reinigung des Kristalls oder Edelsteins von schlechten Energien, psychischen Imprägnierungen, und alten Programmen, Programmierung des Kristalls für spezifische positive Anwendungen (z.B. Heilung, Schutz u.v.m.) und zur Erhöhung des Kraftfeldes, Instruieren des Kristalls für die Auflösung verschmutzter Energien der Chakras und der Aura, Erhöhung der eigenen Heilkraft durch Kristalle, Instruktionen wann ein Kristall nicht eingesetzt werden darf sowie Einsatz von farbigen Kristallen.

Voraussetzung: Prana 2
Dauer: 2 Tage
Teilnahmegebühr: € 350,– | Wiederholer: € 150,–

Zu aktuellen Terminen >>

Energetischer Selbstschutz

Schutz gegen physische, ätherische, emotionale, mentale und okkulte Angriffe und Einflüsse. Energetischer Selbstschutz zeigt fortgeschrittene Methoden, um Familienangehörige, Freunde, Hilfesuchende oder sich selber mit verschiedenen energetischen Schildern zu schützen.

Voraussetzung: Prana 2

Dauer: 2 Tage

Gebühren: € 430,– | Wiederholer: € 150,–

Zu aktuellen Terminen >>

 
 
 

Power Prana

Einfach schnell regenerieren, Stress abbauen, neue Energie und Lebenslust tanken! In diesem 3-stündigen Powerworkshop werden einfache Prana Techniken vermittelt, die Ihnen helfen werden, sich schnell zu regenerieren, Stress abzubauen, Kraft zu tanken, neue Energien zu aktivieren und tiefer in die eigene Mitte zu gelangen. Sie werden Praktiken kennen lernen, die für jeden leicht erlernbar sind. Diese sind jederzeit anwendbar, ob zuhause, im Büro oder unterwegs. Von der ersten Anwendung an werden Sie die Wirkung direkt spüren. Diese Techniken werden Ihr Leben bereichern und ihre Gesundheit festigen. Dieser Powerworkshop ist für jeden geeignet.

Voraussetzung: keine

Dauer: 3 Stunden

Zu aktuellen Terminen >>

Prana Feng Shui

Feng Shui ist die uralte chinesische Weisheit vom Leben in Harmonie mit Energie-Gesetzen. Durch die Beachtung von energetischen Gesetzmäßigkeiten beim Bau und bei der Gestaltung von Wohnungen, Büros und Häusern kann der Geschäftserfolg, Harmonie und Gesundheit der Bewohner erheblich verbessert werden.

 

Prana Feng Shui nach Master Choa Kok Sui ist die Essenz der wichtigten Feng-Shui-Schulen, das unbezahlbare Wissen über Feng Shui-Prinzipien für mehr Reichtum und Erfolg, welche in keinem Buch zu finden sind! Das, wo­rauf es wirklich ankommt, vermittelt Ihnen dieses Tagesseminar!

Voraussetzung: Prana 2

Teilnahmegebühr: EUR 640.- (3-Tages-Kombi-Seminar mit Kriya Shakti)

Zu aktuellen Terminen >>

Kriya Shakti

Kriya Shakti oder die Kunst der Materialisation ist eine sehr tiefe und sehr wirkungsvolle Methode um Gedankenformen für Wohlstand, Freundschaft, spiri-
tuelle Bedürfnisse usw. zu kreieren und materialisieren. In diesem Workshop geht es „um’s liebe Geld“: die Geheimnisse des Wohlstands und beruflichen Erfolgs nehmen hier einen großen Stellenwert ein. Der Ausgleich von Spiritualität und materiellem Leben lag Grandmaster Choa Kok Sui sehr am Herzen, denn wer kann schon in Ruhe meditieren, wenn er/sie nicht weiß, wie er/sie die nächste Miete bezahlen soll? Wer kann (in seiner Freizeit) Prana-Anwendungen machen, wenn alle Lebens-
zeit für den Kampf ums Überleben aufgebraucht wird? Die lang und gut behüteten Geheimnisse und Formeln, um Ziele zu erreichen, sowie Kurz-oder Langzeitpläne zu konkretisieren werden hier gelehrt und durch viele praktische Beispiele gefestigt.

 

Zu aktuellen Terminen >>

Spirituelle Unternehmensführung

In diesem Seminar geht es darum, wie man sich esoterische oder spirituelle Prinzipien im Geschäftsleben zu Nutze machen kann.

 

Dabei geht es beispielsweise um folgende Themen: Gedankenkraft, Karma und Geld, Anwendung esoterischer Prinzipien im Geschäftsleben, spirituelle Unternehmens-
führung anhand der sieben Strahlen, die Geheimnisse der Sphinx und ihre Anwendung in der Geschäftswelt u.v.m.

Voraussetzung: Prana 2

Dauer: 1 Tag

Teilnahmegebühr: € 250,–

Zu aktuellen Terminen >>

 
 
 
 

Bücher zur Prana-Heilung

Die Prana-Heilung ist weltweit verbreitet

 

« Die Gesamtzahl der Prana-Absolventen weltweit dürfte mittlerweile etwa eine Viertel bis eine halbe Million Menschen betragen, auf jeden Fall eine sechsstellige Summe,
in mindestens 50 Ländern.  » 

 

Die Prana-Heilung nach Grandmaster Choa Kok Sui hat sich durch seinen ganzheitlichen Ansatz und seine einfache und wirkungsvolle Anwendungsweise in den letzten 30 Jahren seit der Veröffentlichung des erstes Buches („The ancient Science and Art of Pranic Healing“ – 1987) in das Bewusstsein vieler tausender Menschen in der ganzen Welt katapultiert.

GMCKS gründete am 27. April 1987 das Institut für Innere Studien (Institute for Inner Studies, Inc.) mit Sitz in Quezon City auf den Philippinen. Der Zweck des Instituts ist es, Prana-Heilung (engl. Pranic Healing), Arhatic Yoga und die anderen inneren Lehren und Übungen global zu verbreiten.

Der „Motor“ des Instituts war bis zu seinem physischen Ableben im Jahr 2007 Grandmaster Choa Kok Sui. Er bereiste mit unermüdlichem Einsatz nahezu jeden Winkel der Welt, um die Prana-Heilung bekannt zu machen. Auf wunderbare Weise fanden sich in immer mehr Ländern Prana-Schüler, die dazu bereit waren, auch ihr Leben in den Dienst dieser Mission zu stellen.

Internationale Links finden Sie unter: www.globalpranichealing.com/en/

Die World Pranic Healing Foundation wurde am 23. Juli 1990 gegründet, um die Prana-Heilung in Entwicklungsländern und in ärmeren Regionen zu verbreiten. Seitdem wuchsen und expandierten das Institute for Inner Studies und die World Pranic Healing Foundation kontinuierlich. Die Gesamtzahl der Prana-Absolventen weltweit beträgt etwa eine halbe Million Menschen.

Seit 14 Jahren werden in regelmäßigen Abständen Pranic Healing Weltkongresse abgehalten, um diese wachsende, internationale Gemeinde von Prana-Heilern zu vernetzen. Mit dem Pranic Healing Weltkongress wurde eine Plattform geschaffen, wo sich Prana-Anwender aus der ganzen Welt treffen können, um ihre Erfahrungen auszutauschen, neue Anwendungsmöglichkeiten und Forschungsergebnisse vorzustellen, internationale Netzwerke zu etablieren und sich gegenseitig zu inspirieren und motivieren.

Auf wunderbare Weise fanden sich in immer mehr Ländern Prana-Schüler, die dazu bereit waren, auch ihr Leben in den Dienst dieser Mission zu stellen, und in ihren Heimatländern oder –Regionen Pranaheilung zu verbreiten.

 

« Ein Pranaheiler in jedem Haushalt!  »

 

Die World Pranic Healing Foundation wurde am 23. Juli 1990 gegründet, um die Pranaheilung in Entwicklungsländern und in ärmeren Regionen zu verbreiten. Es war ein bescheidener Anfang, beginnend mit einem Tisch und einem Stuhl, den sich die sechs Mitglieder des Stabes teilten. Durch die Unterstützung und Hilfe einiger Absolventen der Pranaheilung wuchsen und expandierten das Institute for Inner Studies und die World Pranic Healing Foundation kontinuierlich. Bis heute hat die World Pranic Healing Foundation schon ein fünfstellige Summe von Schülern ausgebildet, vornehmlich in Afrika und Asien. Die Pranic Healing Foundation of the Philippines, Inc. konnte am 13. Mai 2002 in der Stadt Pasig ihre Pforten öffnen. Hier werden auch kostenlose Heil-Sitzungen für die ärmeren Bevölkerungsgruppen durchgeführt.

Indonesien

1989 gelangte die Pranaheilung unter der Leitung von Herrn Indra Gunawan, eines sehr kompetenten, freundlichen und sanften Geschäftsmannes, nach Indonesien. Er war Direktor oder Präsident der P.T. Gramedia Firmengruppe, der größten und erfolgreichsten Kette von Buchhandlungen in ganz Indonesien. Am 26. Oktober 1994 entstand durch die Bemühungen von Herrn Indra Gunawan die Yayasan Prana Indonesia bzw. die Indonesia Pranic Healing Foundation. In Jakarta, Indonesien, wurde 1997 der zweite Pranic Healing Weltkongress abgehalten.

Asien

Die Pranaheilung erreichte auch Malaysia, Singapur, Hongkong, Thailand, Südkorea und China. Nach Thailand gelangte sie durch Dr. Wannee Likhittam, einen ehemaligen Dekan einer Hochschule für Psychologie. 1991 wurde MCKS’ Buch über Pranaheilung in China übersetzt und veröffentlicht. In Bali fand 2002 ein Pranic Healing Weltkongress statt. Seit 2004 verbreitet Dr. Hazel Wardha aus Australien die Pranaheilung in Japan. Sie wird dabei von Dr. Masaru Emoto unterstützt, einem angesehenen japanischen Wissenschaftler und Autor des berühmten Buches „Die Antwort des Wassers“ (The Hidden Messages in Water).

Indien, Mittlerer Osten und Afrika

Von den Philippinen aus gelangte die Pranaheilung nach Indien. Ein sehr freundlicher katholischer Priester namens Pf. George Kolath brachte die Pranaheilung 1991 nach Kerala in Indien. Dabei unterstützte ihn eine katholische Nonne namens Schwester Eliza Kuppozhackel. Die erste Pranic Healing Foundation in Indien wurde am 22. September 1991 von Pater George und Schwester Eliza in Kerala gegründet. Vor seinem Engagement für die Pranaheilung hatte Pater George Kolath verschiedene Rehabilitationszentren für Drogenabhängige und Alkoholiker gegründet und geleitet. Später, am 30. Januar 1996, bildete sich der All India Pranic Healing Foundation Trust, der am 6. August 2003 in All India Yoga Vidya Pranic Healing Foundation Trustumbenannt wurde. Von Bangalore aus kam die Pranaheilung nach ganz Indien. Inzwischen gibt es in diesem Land 17 Pranic Healing Foundations. Diese Pranaheilungsstiftungen werden überwiegend von Freiwilligen verwaltet, wohlwollende Menschen, die den Willen haben, Gutes zu tun. Durch die Führungsarbeit der Vorstände der verschiedenen Pranaheilungs-Organisationen und die hingebungsvollen Bemühungen der indischen Pranalehrer wird die Pranaheilung mittlerweile überall in Indien gelehrt. In Indien fanden bereits zwei Pranic Healing Weltkongresse statt, 1998 in Chennai und 2006 in Mumbai. Von Indien aus brachten Danny Gorgonia, Sriram Rajagopal, Hemal Shah und andere Pranalehrer die Pranaheilung in den Mittleren Osten und nach Afrika. Auf dem indischen Subkontinent selbst erreichte sie Sri Lanka durch Sushil und Ramani Joseph, wo sie später Sumi Lazar weiterführte. Shakun Goyal brachte die Pranaheilung nach Bhutan. In Afrika gibt es sie mittlerweile in Dubai, Nigeria, Kenia, Südafrika, Togo, Benin, Ghana sowie auf Mauritius. Im Jahr 1998 wurde der Grandmaster Choa Kok Sui International Ashram in Pune, Indien (nähe Mumbai) gegründet. Das Gelände von 960.000 m2 in den Western Ghats, umgeben von stillen grünen Bergen, Wasserfällen und Seen wurde von Grandmaster höchstpersönlich ausgesucht. Seine Vision war, einen Ort zu schaffen, an dem Pranaheiler und Arhatic Yogis aus der ganzen Welt zusammenkommen können, um – fern ab der Hektik des Alltags und der Städte – zu lernen, zu wachsen, zu meditieren und sich aufzuladen. Die gesamte Planung des Areals, der verschiedenen Gebäude wie Gästequartiere, Meditationshalle, Bibliothek, Speisesaal etc. wurde von Grandmaster selbst mit gestaltet und überwacht, nach energetischen und ökologischen Gesichtspunkten. Bis heute sind die meisten Bauvorhaben abgeschlossen und der Ort ein Zentrum für „Prana-Besucher“ aus aller Welt und natürlich aus Indien. Regelmäßig finden Seminare und Retreats mit Referenten des Institute for Inner Studies statt. Auch Gruppen aus Deutschland waren dort schon zu Besuch. 

Deutschland

Die Pranaheilung kam 1990 nach Deutschland. 1995 begann Master Sai Cholleti aktiv mit der Verbreitung der Pranaheilung in Deutschland. Dabei wurde er nach und nach von einer wachsenden Anzahl von ihm selbst ausgebildeter Pranalehrer unterstützt. Der bisherige Höhepunkt unserer Arbeit hier war die Veranstaltung des 8. Pranic Healing Weltkongresses im Mai 2008 in Hamburg.

Europa

Die Pranaheilung gelangte auch nach Österreich und in die Schweiz. In der Schweiz ist Stefan Weiss, gemeinsam mit den von ihm ausgebildeten Pranalehrern, sehr engagiert damit beschäftigt die Pranaheilung bekannt zu machen. 1991 wurde MCKS’ Buch über die Pranaheilung in Italien veröffentlicht. Die Pranaheilung wird mittlerweile in ganz Italien unterrichtet. Auch in Italien wurde im Jahr 2004 ein Pranic Healing Weltkongress abgehalten. 

Von Italien aus brachte ein deutscher Wissenschaftler namens Dr. Rainer Krell die Pranaheilung in die Türkei, nach Bulgarien und Großbritannien. Ana Maria Vargas, die Ehefrau von Dr. Rainer Krell, verbreitete sie in Spanien. Sonia Grassi aus Brasilien führte die Pranaheilung in Portugal ein. Tor Frederick Karlsson, der zu dieser Zeit in Italien lebte, brachte sie in die skandinavischen Länder. Hannele Johansson und Pekka Kaariainen sind aktiv dabei, die Lehren in Finnland, Schweden und Norwegen zu verbreiten. Eine Wissenschaftlerin aus Costa Rica, Dr. Kirsten Visona machte die Pranaheilung in Dänemarkbekannt. Inzwischen gibt es sie auch in den Niederlanden, in Belgien, Frankreich, Zypern und Griechenland. Auch in verschiedenen Ländern Zentral- und Osteuropas wurde die Pranaheilung eingeführt, dazu gehören Polen, die Tschechische Republik, Ungarn, Russland, Kasachstan, die Ukraine, Georgien, Rumänien, Kroatien, Slowenien, die Slowakei, Bosnien-Herzegowina, und Lettland und Litauen im Baltikum. 2005 machte Dr. Hazel Wardha mit der Hilfe von Lynne Mc Taggart, einem preisgekrönten Journalisten und bekannten Autor von „Das Nullpunktfeld“ die Pranaheilung in Englandbekannt.

Australien

1995 gelangte die Pranaheilung nach Australien. Dr. Ysaiah Ross, ein hervorragender Professor für Jura und Autor von 14 juristischen Werken, sowie Wendy McDonnell, eine Hatha-Yoga-Lehrerin, führten die Pranaheilung in Sydney und Neusüdwales ein. Seit 1998 gibt es aufgrund der Bemühungen von Dr. Hazel Wardha die Pranaheilung auch in Melbourne und Victoria. Dr. Hazel Wardha brachte sie auch nach Neuseeland und auf die Fiji-Inseln. Melaney Ryan und die von ihr ausgebildeten Pranalehrer unterrichten die Pranaheilung in Perth, Westaustralien und in Darwin. 2005 entstand die Pranic Healing Foundation of Australia, New Zealand and Oceania. 

USA und Kanada

1993 führten Duncan und Marilee Gohen sowie Maria Christina Castro die Pranaheilung in Kanada ein. Sie wird mittlerweile in Britisch-Kolumbien, Ontario, Quebec und auch an allen anderen Orten Kanadas gelehrt. Einige der kanadischen Pranaheiler sind sehr stark in sozialen und karitativen Projekten involviert. In Victoria, Kanada fand im Jahr 2000 der vierte Pranic Healing Weltkongress statt. 1990 gründeten Stephen und Daphne Co das American Institute for Asian Studies in Kalifornien, USA. Mit Stephen Co und seinen Pranalehrern gibt es die Pranaheilung inzwischen an der gesamten Westküste, im mittleren Westen und im Süden der USA. Später errichteten Dr. Glenn und Marilag Mendoza sowie einige Pranalehrer das Center for Pranic Healing an der Ostküste. Die Pranaheilung gelangte von hier aus an die ganze Ostküste einschließlich Floridas und Puerto Ricos. 

Zentral- und Südamerika

1992 erreichte die Pranaheilung Sao Paulo und Rio de Janeiro in Brasilien. Sandra Garabedian und Yara de Fleury Molen halfen, das erste Pranaheilungs-Seminar in Brasilien zu organisieren. Durch ihre herausragenden Anstrengungen machten die brasilianischen Pranalehrer die Pranaheilung überall in Brasilien bekannt. Von Brasilien und Uruguay aus kam sie auch nach Argentinien. Vom Center for Pranic Healing in New Jersey aus wurde die Pranaheilung nach Mittelamerika, Südamerika und in die Karibik gebracht. Später halfen Maria Christina Castro aus Kanada und Dr. Santiago Aviles Lee, M.D., aus Kolumbien, die Verbreitung der Lehren dort zu koordinieren. Die Pranalehrer aus Mittelamerika, Südamerika und der Karibik arbeiten hingebungsvoll daran, die Pranaheilung in ganz Mittelamerika bekannt zu machen: in Mexiko, Guatemala, El Salvador, Nicaragua, Honduras, Belize, Costa Rica und Panama. In Südamerika erreichte sie Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Chile, Kolumbien, Venezuela, Ecuador, Peru, Bolivienund Guyana. In der Karibik wird die Pranaheilung inzwischen in der Dominikanischen Republik, Curacao, Aruba, Margarita und Kubaunterrichtet. Durch die Hilfe und finanzielle Unterstützung der Pranaheiler gibt es heute mehr als 24 Pranaheilungs-Stiftungen, -Vereinigungen und -Zentren in Mittelamerika, Südamerika und der Karibik. Diese Organisationen werden hauptsächlich von engagierten Freiwilligen geleitet.

 

Viel wurde erreicht in diesen 20 Jahren. Die Pranaheilung hat vielen Kranken Trost gespendet, Linderung gebracht oder den Weg zur Heilung geebnet. Sie hat zahllosen Prana-Anwendern eine erfüllende, sinnvolle Aufgabe gegeben, das tiefe, unbezahlbare Glück des Helfens. Die Lehren von Grandmaster haben vielen nach Erkenntnis und Wahrheit dürstenden Seelen Licht und spirituelle „Nahrung“ gebracht. All dies ist ein Ergebnis von Liebe, Licht und Mitgefühl in Aktion, von Menschen guten Willens, die sich der Vision und Mission ihres geliebten und verehrten Lehrers, Grand Master Choa Kok Sui, verschrieben haben. Ohne den selbstlosen Dienst all dieser „Prana-Aktivisten“ weltweit, die Großzügigkeit von Spendern und Sponsoren, die vielen freiwilligen Mitarbeiter und Helfer, die sich und ihre Fähigkeiten – auf welche Weise auch immer – mit einbringen, und ohne die kontinuierlichen Segnungen, Lehren und Inspirationen von Grand Master Choa Kok Sui und seinen geistigen Führern und Helfern wäre all dies nicht möglich gewesen.

 

Aber es bleibt noch viel zu tun, um die Mission der Verbreitung der Pranaheilung zu erfüllen! Heute mehr denn je dürfen wir nicht ruhen, um die enormen Aufgaben, die vor uns liegen zu bewältigen. Das Ziel lautet nach wie vor: „Ein Pranaheiler in jedem Haushalt!“

 

Indem wir auf das Erreichte zurückblicken können wir Kraft schöpfen aus unseren Erfolgen und Weisheit aus unseren Fehlern, so dass wir mit neuem Mut voranschreiten können. Möge die Arbeit so weiterwachsen und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt Heilung, Erkenntnis und Liebe bringen!

 

Text: Ruth Cholleti mit Auszügen aus Master Choa Kok Sui’s: Die Entstehung der Pranaheilung und des Arhatic Yoga, Kapitel 15.

Prana-Selbstheilung

Dieses neue Buch eines erfahrenen Prana-Heilers und engen Schülers von Master Choa Kok Sui gemeinsam verfasst mit einem approbierten Mediziner, erschließt die beliebte und nebenwirkungsfreie Methode für eine grössere Öffentlichkeit.

Go to link